Menü

Die Mittelstufe an der Jürgen-Fuhlendorf-Schule

Pädagogische Schwerpunkte

Die Mittelstufe des Gymnasiums  umfasst die Jahrgangsstufen 7 bis 9. Ihr Kind durchlebt in dieser Phase die Pubertät. Die Schule sieht es als eine wesentliche Aufgabe an, Ihr Kind in dieser Entwicklungsphase  zu unterstützen, indem sie durch verschiedenste unterrichtsbegleitende und außerunterrichtliche Aktivitäten Potentiale zu entfalten und Kompetenzen zu erwerben hilft. Hier seien nur einige Angebote genannt:

In Klasse 7 findet ein 2-tägiges Klassengemeinschaftsseminar mit unserem Kooperationspartner „Die Mühle“ in Bad Segeberg statt, eine weitere Veranstaltung gibt es zum Thema „Gefahren im Umgang mit Neuen Medien/Cyber-Mobbing“ unter Leitung eines Präventionsbeauftragten der Polizei Kaltenkirchen. In der 8.Klasse  absolvieren die Schülerinnen und Schüler den „KlarSicht-Parcours“, eine Maßnahme zur Suchtprävention. In der 9.Klasse informiert ein Rechtsanwalt über Rechtsfragen im Alltag, ein Verkehrswettbewerb soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen. Ab der 8.Jahrgangsstufe haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich zum Suchtexperten oder zum Streitschlichter ausbilden zu lassen, bereits ab der 7.Klasse ist die Teilnahme an der Schulsanitäterausbildung möglich. Die Jürgen-Fuhlendorf-Schule beteiligt sich darüber hinaus jedes Jahr am Sozialen Tag. In der Übersicht über die Präventionsmaßnahmen sind alle Angebote zusammengefasst dargestellt.
All diese Veranstaltungen fördern in besonderem Maße das Verantwortungsbewusstsein der Schülerinnen und Schüler füreinander und stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl über die Jahrgangsstufen hinweg.

Klassenfahrten

Alle 8.Klassen unternehmen eine circa  einwöchige Klassenfahrt zu Zielen innerhalb Deutschlands, beispielsweise zum Wandern in die Alpen, in Städte wie München, Freiburg oder Koblenz, zum Surfkurs an die Ostsee oder zum „Erlebniscamp“ in der Nähe von Schwerin oder im Harz. Die Kosten für diese Fahrt belaufen sich auf höchstens 250€ (Beschluss der Schulkonferenz).

Teilnahme an Wettbewerben

Fachbezogene Wettbewerbe vermitteln den  Schülerinnen und Schülern je  nach Interesse Erfolgserlebnisse und stärken das Selbstbewusstsein. Zu nennen sind hier die „lange Nacht der Mathematik“, der Mathematikwettbewerb „Känguru“, der Bundesumweltwettbewerb und die Internationale Junior Science Olympiade in Anlehnung an das Fach Biologie  sowie „Big Challenge“ – ein Englischwettbewerb, bei dem neben der Anerkennung des Geleisteten auch Sachpreise zu gewinnen sind.

Sportliche Wettkämpfe

An unserer Schule ist es Tradition, jedes Jahr verschiedene schulinterne Sportwettkämpfe durchzuführen. Im Frühjahr finden die Turnwettkämpfe für die 5. bis 9.Klassen statt, im Sommer die Bundesjugendspiele. Im September folgt ein Crosslauf, aus dem sich die Besten für die Crosslauf-Kreismeisterschaften in Kaltenkirchen qualifizieren, an denen die Schule mit sechs Teams alljährlich erfolgreich teilnimmt. Ebenfalls erfolgreich schlagen sich immer wieder unsere Handball- und Fußballmannschaften in den Ausscheidungsrunden  zu "Jugend trainiert für Olympia".
Die Leichtathleten nehmen regelmäßig an den Kreisbestenkämpfen in Norderstedt mit Erfolg teil. Im Rahmen des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" starteten auch die Leichtathleten bereits sehr erfolgreich und kamen - wie auch schon die Handballmannschaft - bis zum Bundesfinale nach Berlin.

Fremdsprachen

Nach der ersten Fremdsprache Englisch ab Klasse 5 folgt ab Klasse 6 Französisch bzw. Latein. Bereits in der 8.Klasse können die Schülerinnen und Schüler die 3.Fremdsprache im Wahlpflichtunterricht belegen. Kommt dieser Kurs aufgrund geringer Teilnehmerzahlen nicht zustande, besteht in der Einführungsphase in Klasse 10 die Möglichkeit, neu mit der 3.Fremdsprache zu starten, so dass jedem die Chance zur Wahl des Sprachprofils gegeben wird.

Wahlpflichtangebot

In der 8.Jahrgangsstufe suchen die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Neigungen aus mehreren Wahlpflichtangeboten das für sie geeignete heraus. Wahlpflichtunterricht wird in Klasse 8 und 9 zweistündig erteilt, in der 3.Fremdsprache dreistündig. Das Angebot reicht von landeskundlichem Unterricht zu Italien und Spanien einschließlich eines Basis-Sprachkurses  über die Schulung der Medienkompetenz, Afro-cubanisch-brasilianische Percussion, Philosophie im Alltag bis hin zum praxisorientierten Kurs Technik und Gestalten. Da es sich auch im Wahlpflichtunterricht um ein reguläres Unterrichtsfach handelt, müssen Leistungsnachweise erbracht  und Noten erteilt werden.

Betriebspraktikum

In der 9.Jahrgangsstufe absolvieren alle Schülerinnen und Schüler ein einwöchiges Betriebspraktikum, das aufgrund der Terminierung beliebig in die Osterferien hinein verlängert werden kann. Im Fach Wirtschaft/Politik werden die Klassen gründlich auf das Praktikum vorbereitet, im Deutschunterricht der 8.Klasse lernen sie, ein Bewerbungsschreiben aufzusetzen. Darüber hinaus absolvieren alle 8.Klassen als Vorbereitung auf das Praktikum ein Bewerbungstraining, das von einem außerschulischen Partner angeboten wird.

Schulpartnerschaften

Die Schule bietet den Schülerinnen und Schülern der 8. und 9.Klasse mit Französisch als 2.Fremdsprache die Möglichkeit, am Austauschprogramm mit dem Collège Immaculée Conception in der französischen Stadt Laval teilzunehmen. Weitere Ziele sind die Partnergemeinde Bad Bramstedts – Drawko Pomorskie sowie St.Petersburg, die Teilnahme an diesen Fahrten ist in der Regel ab der 8. Klassenstufe möglich.

 

Kontakt

Jürgen-Fuhlendorf-Schule

Düsternhoop 48
24576 Bad Bramstedt

Tel. 04192/879630
Fax 04192/879646

E-Mail: jfs.bad-bramstedt[at]schule.landsh.de

IMPRESSUM

demnächst

Go to top