Menü

G8 an der JFS –

Wie unterstützt die JFS die Schüler/innen?

 

Die JFS hat nach der Entscheidung für G8 zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um die Belastungen für die Schülerinnen und Schüler in vertretbaren Grenzen zu halten und G8 zum Erfolg zu führen:

  • Seit einigen Jahren haben wir die Unterrichtsstunden von 45 auf 60 Minuten verlängert und gute Erfahrungen damit gemacht. Die Vorteile liegen auf der Hand: Schülerinnen und Schüler haben im Laufe des Schultages weniger Fächer, weniger Lehrerwechsel, weniger Raumwechsel und leichtere Schultaschen.
  • Wir haben in allen Fächern die Lehrpläne überarbeitet, der Unterrichtsstoff wurde reduziert, Unverzichtbares hervorgehoben.
  • Wir halten für die Kinder in der 5. Klasse ein Methodenheft „Lernen kann man lernen“ bereit, mit vielen nützlichen Tipps und Empfehlungen.
  • Die Anzahl der Klassenarbeiten ist reduziert worden. Teilweise werden Klassenarbeiten durch andere Lernleistungen ersetzt, z. B. im Fach Deutsch (Lesetagebuch).
  • Wir haben Förderstunden eingerichtet.
  • Um das Gewicht des Schulranzens weiter zu reduzieren, haben wir Schließfächer, in denen die Schülerinnen und Schüler aktuell nicht benötigte Materialien deponieren können.
  • Wir haben an den langen Schultagen mit Nachmittagsunterricht eine betreute Mittagspause von einer Stunde Länge.
  • Wir haben uns in den ersten Jahren nach Einführung von G8 regelmäßig mit den Elternvertretern der betroffenen Klassen zusammengesetzt, um uns deren Sorgen oder Probleme anzuhören, und haben uns dann um Abhilfe bemüht (G8-Gipfel).
  • Wir arbeiten eng mit den Grundschulen in Bad Bramstedt und Umgebung zusammen, das beinhaltet z. B. gegenseitiges Hospitieren oder das jährliche Treffen mit den Grundschullehrern aus unserem Einzugsgebiet.
  • Die JFS hat sich zur Offenen Ganztagsschule (OGS) entwickelt und wir können ein umfangreiches Kursangebot präsentieren.
  • Um den Kindern den Übergang von der Grundschule auf unser Gymnasium zu erleichtern, haben die 5. Klassen nur 22 Wochenstunden à 60 Minuten. In der 6. Klasse sind es dann 25 Unterrichtsstunden à 60 Minuten, denn die 2. Fremdsprache kommt hinzu und die Fächer Physik und Geschichte. Das bedeutet, einmal in der Woche haben die Schülerinnen und Schüler einen langen Tag. An diesem langen Tag gibt es natürlich eine 1-stündige Mittagspause, in der die Kinder ein warmes Essen in der Mensa bekommen können und in der sie spielen, sich erholen oder auch Hausaufgaben machen können. In dieser Mittagspause werden die Kinder von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe betreut. Nach der Mittagspause gibt es in der Regel noch zwei Unterrichtsstunden und Unterrichtsschluss ist um 15.30 Uhr. Am langen Schultag gibt es in der Regel keine Hausaufgaben zum nächsten Tag, sodass die Schülerinnen und Schüler auch wirklich Schluss haben.
  • Am Montag und Donnerstag ist einheitlicher Unterrichtsschluss nach der 5. Stunde um 13.20 Uhr. Anschließend besteht die Möglichkeit, in der Mensa zu essen und/oder Hausaufgabenhilfe in Anspruch zu nehmen. Danach können die Schülerinnen und Schüler am Angebot der OGS teilnehmen.
  • Am Freitag ist nach der 4. Stunde oder nach der 5. Stunde Unterrichtsschluss.

Kontakt

Jürgen-Fuhlendorf-Schule

Düsternhoop 48
24576 Bad Bramstedt

Tel. 04192/879630
Fax 04192/879646

E-Mail: jfs.bad-bramstedt[at]schule.landsh.de

IMPRESSUM

Go to top